Fehlertolerante Suche

Die meisten Nutzer dieser Seiten verwenden die Freitextsuche, da dies die schnellste Möglichkeit darstellt, um den gesuchten Begriff angezeigt zu bekommen. Voraussetzung für ein überschaubares Suchergebnis ist allerdings ein möglichst präziser Suchbegriff, der bisher leider keine Fehlertoleranz zugelassen hat.

Rainer H. hat dies vor kurzem mit einem schönen Beispielt mitgeteilt: Suchte man bisher eine „philipinische Insel„, konnte leider kein Ergebnis angezeigt werden, da alle in der Datenbank relevanten Einträge korrekt mit zwei p also als „philippinische Insel“ gespeichert waren. Die Google-Suche erkennt z.B. falsch geschriebene Suchbegriffe und liefert automatisch die relevanteren Ergebnisse für die korrekt geschriebene Anfrage.

Diese hochentwickelte Fehlererkennung kann für die Suchfunktion dieser Seiten nicht angeboten werden (bitte nicht fragen warum :-)), dennoch bedeutet dieser Blogeintrag, dass ab heute eine Verbesserung der Suchergebnisse bei falsch geschriebenen Eingabetexten zur Verfügung steht. Natürlich können nicht alle Fehler erkannt werden und außerdem nur die, die auch korrekt in der Datenbank erfasst wurden.

Da die Funktion als Beta zu bezeichnen ist und durch Feintuning weiter optimiert werden soll, würde ich mich über Feedback hier (oder über Facebook) freuen!

5 Reaktionen zu “Fehlertolerante Suche”

  1. Rainer Hofmann

    Guten Tag Herr Grönert

    habe heute Ihre Nachricht zu meinem o.g. Thema per e-mail erhalten. Ich freue mich sehr, dass Sie sich der Sache angenommen haben und eine Anfrage nicht im Nirwana landet.Weiter so!

    freundliche Grüsse

    Rainer Hofmann

  2. Reinhard

    Hallo allerseits,
    wenn ich das Wort „Leberniere“ in der Freitextsuhe eingebe, bekomme ich wirre Treffer, aber ohen das eingegebene Wort!

    Schönen Gruß

    Reinhard

  3. Matthias

    Hallo Reinhard,
    mal abgesehen von der Sinnhaftigkeit des Suchbegriffs sind die dazu angezeigten Ergebnisse sicherlich nicht relevant. Da dies aber die Ergebnisse sind, die dem Suchbegriff am ähnlichsten klingen, werden sie auch angezeigt. Evtl. muss der Filter abe einem gewissen Grad der Ähnlichkeit noch stringenter eingestellt werden.

    Viele Grüße
    Matthias

  4. Rudolf May

    Ich bediene mich regelmäßig der Freitextsuche und musste bisher des öffteren feststellen, daß gängige Begriffe, welche später in der Lückensuche auftauchen,
    nicht gefunden werden. Heutiges Beispiel: „indonesische Molukkeninsel = BURU“.

    MfG May

  5. Matthias

    Hallo Rudolf,

    das liegt schlicht und einfach daran, dass der von dir angegebene Suchbegriff so nicht in der Datenbank vorhanden ist. In solchen Fällen würde ich dich bitten, diese Kombination als neuen Eintrag zu melden.

    Vielen Dank!

Einen Kommentar schreiben